Beim Korrektorat werden Rechtschreibung und Grammatik eines Textes geprüft. Inhalt und Stil
werden dabei außer Acht gelassen; es geht nur darum, dass von Zeitformen bis Satzzeichen alles in
der korrekten Form auftaucht.
Anders als beim Lektorat wird hier nicht in den Text eingegriffen; es geht einzig um das Formelle.

Beim Korrektorat gibt es einen Korrekturdurchlauf. Ich arbeite mit Microsoft Word und der
Änderungsnachverfolgung sowie, falls nötig, der Kommentarfunktion, sodass alle Änderungen für Sie
als Autor nachvollziehbar bleiben.
Sie erhalten also eine korrigierte Variante, in der Sie die Änderungen annehmen oder ablehnen
können. Beachten Sie dabei aber, dass ich hier die Sprache nach objektiven Regeln bearbeite, nicht
mithilfe von Anregungen und Ideen.
Um eine Zusammenarbeit mit mir im Vorhinein zu testen, biete ich ein kostenfreies und
unverbindliches Probekorrektorat über drei Normseiten (ca. 4500 Zeichen) an. Schreiben Sie mir
dafür einfach eine kurze E-Mail mit Informationen zum Umfang des Projekts und wir vereinbaren
gemeinsam einen passenden Zeitplan.

Preise auf Anfrage.